Ottmar von Holtz MdL

stellvertretender Fraktionsvorsitzender
Sprecher für Hochschule, Erwachsenenbildung, Petitionsrecht

Bundestagswahl 2017

Foto: Sven Brauers

Der Hildesheimer Landtagsabgeordnete Ottmar von Holtz kandidiert für den Bundestag. Am 24. September 2017 wählen die Deutschen einen neuen Bundestag. Von Holtz tritt im Hildesheimer Wahlkreis für die Grünen als Direktkandidat an. Außerdem haben ihn die Delegierten der niedersächsischen Grünen mit einem aussichtsreichen Platz auf die Landesliste gewählt.

Wahlerfolg für von Holtz in Hildesheim

Im November 2016 gab es den ersten Wettkampf zwischen von Holtz und dem Sarstedter Ratsherrn Marcel Duda. Duda, auch Sprecher der Niedersächsischen Grünen Jugend (GJN), hatte ein Vorum der GJN bekommen, für den Bundestag zu kandidieren. Mit knapp 70% der Stimmen haben dann die Hildesheimer Grünen Ottmar von Holtz zu ihrem Kandidaten gewählt. Verantwortung für Fluchtursachen und deren Folgen übernehmen, Klimaschutz endlich ernst nehmen, unsere öffentliche Infrastruktur runderneuern - von Holtz hat sich eine Menge vorgenommen, was er auf Bundesebene bewegen möchte.

Hier seine Bewerbungsrede in Hildesheim

Listenplatz 6 auf der Landesliste

Im Februar 2017 gab es das "Rückspiel". Ottmar von Holtz und Marcel Duda traten erneut gegeneinander an. Dieses Mal ging es um einen aussichtsreichen Platz auf der niedersächsischen Landesliste für die Bundestagswahl. Mit 61% der Stimmen haben dann die Delegierten von Holtz ein deutliches Votum für den sechsten Listenplatz gegeben. Fairer Handel und ein ernsthafter, globaler Klimaschutz standen erneut im Mittelpunkt seiner Rede, wie aber auch das Thema Rechtspopulismus.

von Holtz' Rede auf dem Parteitag

Pressebericht über den Wahlausgang