Zivile Krisenprävention

Die Zahl gewaltsamer Konflikte weltweit steigt und damit auch das menschliche Leid. Als Vorsitzender des Unterausschusses für zivile Krisenprävention, Konfliktbearbeitung und vernetztes Handeln setze ich mich dafür ein, dass wir frühzeitig mit zivilen Maßnahmen dazu beitragen, dass Konflikte gar nicht erst gewaltvoll ausbrechen oder aber mit friedlichen Mitteln bearbeitet werden. Gewaltsame Konflikte haben oft eine lange Geschichte und schon früh lassen sich Anzeichen erkennen, dass es zu Gewalt kommen könnte. Es gibt viele Möglichkeiten für Deutschland, hier zu tätig zu werden und Frieden zu bewahren.

Artikel zum Thema

Menschenrecht auf Frieden – Rede im Bundestag

Menschenrecht auf Frieden – Rede im Bundestag

Friedenspolitik ist mehr als Abrüstungspolitik. Die Kontrolle von Rüstungsexporte​n, vor allem der Stopp von Waffenexporten in Krisenregionen – auch von Kleinwaffen – sind elementare Bestandteile einer Frieden​spolitik. Aber das reicht bei weitem nicht aus!
mehr lesen
Der Konflikt in Kamerun: Möglichkeiten des Krisenmanagements

Der Konflikt in Kamerun: Möglichkeiten des Krisenmanagements

Bei einer Podiumsdiskussion der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen wurde die aktuelle Lage in Kamerun von verschiedenen Seiten beleuchtet. Der Konflikt zwischen anglophoner Minderheit und französischsprachiger Zentralregierung hat humanitäre, historische und politische Aspekte.
mehr lesen

Aktuelle Initiativen

Schriftliche Frage
Instrument für Nachbarschaft, Entwicklung und internationale Zusammenarbeit
(Juni 2018)

Schriftliche Frage
Festnahmen in Niger
(Mai 2018)

Schriftliche Frage
Politische Lage Kongo
(März 2018)