Ottmar von Holtz MdL

stellvertretender Fraktionsvorsitzender
Sprecher für Hochschule, Erwachsenenbildung, Petitionsrecht

Nachrichten

  • Staatspreis für Spitzenforschung in Niedersachsen

    Galeriegebäude Herrenhausen in Hannover: Ministerpräsident Weil verleiht den Niedersächsischen Staatspreises. Geehrt werden Bruce Allen, Alessandra Buonanno und Karsten Danzmann für Ihren Beitrag zur Messung der Gravitationswellen.

  • HAWK-Professor bekommt Wissenschaftspreis

    "Tolle Forscherinnen und Forscher, die hier prämiert werden!" resümiert MdL Ottmar von Holtz auf der Verleihung des diesjährigen Wissenschaftspreises Niedersachsen. U.a. wurde Prof. Dr. Thorsten Gaertig der HAWK ausgezeichnet.

  • Halbzeitbilanz mit vielen Grünen Akzenten

    Zwei einhalb Jahre Rot-Grün in Niedersachsen: die Halbzeitbilanz kann sich sehen lassen - mit deutlichen Grünen Akzenten im Bereich Schule-Hochschule-Kultur: von A wie Abschaffung der Studiengebühren bis Z wie mehr Zeit für Schulkinder.

  • "Lange Nacht der Wissenschaft" in Berlin

    Besuch in Berlin mit der BAG Wissenschaft des Bundesverbandes der Grünen: "Lange Nacht der Wissenschaft", u.a. mit Besuch der Hochschule für Technik und Wissenschaft (HTW) und der Forschungsreaktor BER II des Helmholtz-Zentrums.

  • Fachgespräch zur Hochschulfinanzierung

    Grüner Auftakt für eine Modernisierungsoffensive unserer Hochschulinfrastruktur: Besuch beim Fachgespräch "Infrastruktur des Wissens" der Grünen Bundestagsfraktion.

  • Forschungspolitische Agenda Niedersachsens

    Die Wissenschaftsministerin hat heute die Forschungspolitische Agenda der Landesregierung vorgestellt - mit einem innovativem Tool, welches ich gleich mal ausprobiert habe.

  • Plasmaforschung an der HAWK in Göttingen

    Mit dem Fachhochschulentwicklungsprogramm fördern wir Forschung an unseren Hochschulen. Heute schaue ich mir bei der HAWK am Standort Göttingen an, wie das aussehen kann.

  • Mehr Transparenz in der Forschung

    Die niedersächsischen Hochschulen stehen mit ihren Forschungsvorhaben in einer besonderen Verantwortung gegenüber der Gesellschaft. Deshalb ist es zu begrüße, wenn sich die Hochschulen zu einer höheren Transparenz in der Forschung verpflichten und sich zum ethischen Diskurs bekennen.

  • Wissenschaftsministerium bekennt sich zur Kunstfreiheit

    Niedersachsens Wissenschafts- und Kulturministerin Heinen-Kljajic zeigt Flagge: Je-Suis-Charlie-Lichtinstallation am Ministeriumsgebäude.

  • Rot-Grün macht Studieren attraktiver: Rede zum Haushalt

    140 Millionen Euro mehr für die Hochschulen, 38 Millionen mehr für die hochschulnahe Forschung - und volle Kompensation der wegfallenden Sudiengebühren. Die Studierendenzahlen sind in Niedersachsen um 8,5% gestiegen. Rot-Grün wirkt!

Pressemitteilungen

  • Nifbe-Regionalstellen bleiben erhalten

    Grüne: Einigung für moderne Strukturen in der frühkindlichen Bildung

    „In der Anhörung des Wissenschaftsausschuss hat niemand bestritten, dass die Struktur des nifbe effizienter werden muss und daher Reformbedarf besteht. Wir begrüßen, dass nun auch die Opposition endlich den Reformbedarf anerkennt“, so Ottmar von Holtz.

  • Moderne Strukturen für die frühkindliche Bildung

    Grüne: Nifbe braucht Lösungen, keinen Parteiklamauk

    „Strukturelle Veränderungen wie sie beim nifbe notwendig sind, können immer auch mit Unsicherheiten und Sorgen verbunden sein. Doch niemand kann bestreiten, dass die Struktur des nifbe effizienter werden muss.“

  • Unterrichtung im Wissenschaftsausschuss

    Von Holtz: Stärken des „nifbe“ werden weiterentwickelt

    Die Landesregierung hat deutlich gemacht: Die erfolgreiche Arbeit in Forschung und Transfer der frühkindlichen Bildung und Entwicklung wird fortgesetzt und weiterentwickelt. Mittel, die bisher zu einem großen Teil für Strukturen und Organisation aufgewendet wurden, werden in Forschung und Wissenstransfer fließen.

  • Grüne Fraktion stellt Mündliche Anfrage

    Von Holtz: Hochschulen bekennen sich zur höheren Transparenz in der Forschung

    „Die niedersächsischen Hochschulen stehen mit ihren Forschungsvorhaben in einer besonderen Verantwortung gegenüber der Gesellschaft. Deshalb begrüße ich es, wenn sich die Hochschulen selbst zu einer höheren Transparenz in der Forschung verpflichten und sich zum ethischen Diskurs bekennen.“

  • Wissenschaft für nachhaltige Entwicklung

    Von Holtz: Grüne Forschungspolitik investiert in Antworten auf wichtige Zukunftsfragen

    „Angesichts der zunehmenden Knappheit der Ressourcen unserer Erde werden Innovationen in den Bereichen Nachhaltigkeit, Ressourceneffizienz und Wiederverwertung eine stetig wachsende Bedeutung haben. Dem trägt die neue Förderlinie der Grünen Wissenschaftsministerin und der VW-Stiftung über das VW-Vorab Rechnung.“

  • Leuphana-Audimax: Rot-Grün muss schwarz-gelbe Suppe auslöffeln

    "Das Vorgehen der ehemaligen Landesregierung kann man nur als Schönrechnerei auf fahrlässiger Datengrundlage bezeichnen. Schon 2011 waren die Kosten um 11 Millionen Euro zu niedrig angesetzt", so Ottmar von Holtz.

  • Von Holtz: Mehr Transparenz an Niedersachsens Hochschulen

    „Es ist dringend erforderlich, dass sich öffentlich geförderte Forschung einer kritischen Öffentlichkeit stellt. Der neue, mit den Hochschulen geschlossene Hochschulentwicklungsvertrag weist in die richtige Richtung.“

  • Ottmar von Holtz: FDP-Abgeordnete fordert zum Rechtsbruch auf

    „Von einer Missachtung des Parlaments kann gar keine Rede sein! Ich empfehle meiner Kollegin, sich juristisch schlau zu machen. Laut Niedersächsischer Verfassung hat die Landesregierung das Recht, diese Unterlagen nicht vorzulegen. Mit einer kompletten Freigabe der Akten würde sie sich rechtswidrig verhalten.“

Aktionen & Kampagnen