Meine Reden im Bundestag

Internationale Polizeimissionen – Rede im Bundestagsplenum

Die Einsätze von Polizistinnen und Polizisten in internationalen Krisengebieten sind wichtig für nachhaltige und zivile Konfliktlösungen. Die Bundesregierung muss mehr Kräfte entsenden und endlich längst beschlossene Maßnahmen umsetzen, damit sie leichter als bisher als Peacekeeper in aller Welt arbeiten können.

Mädchen in Krisen- und Konfliktgebieten

Gut ausgebildete Mädchen sind weltweit ein Garant für eine friedliche Entwicklung. Darum ist es besonders schlecht, dass Mädchen in Krisen- und Konfliktregionen oft als erste vom Schulunterricht ausgeschlossen sind. Die Bundesregierung muss Bildung und Gesundheit von Mädchen konsequent und ausreichend finanziert fördern,

Versöhnung mit Namibia – Rede im Deutschen Bundestag

Grundlage des deutschen Kolonialismus sei blanker Rassismus gewesen, so Ottmar von Holtz. Eine schlimme Folge der Überlegenheits-Fantasien sei der Völkermord an den Herero und Nama gewesen. Deutschland müsse sich endlich dafür entschuldigen, forderte der Grünen-Politiker und gebürtige Namibier.

Rede zum Tagesordnungspunkt “Megastaudamm Stieglers Schlucht in Tansania”

Es sei gut, dass die Regierungsfraktionen gegen Staudamm-Pläne Position beziehen, die ein einzigartiges Naturschutzgebiet in Tansania zerstören würden. Es sei gut, mit der dortigen Regierung über eine nachhaltigere Entwicklungsstrategie zu verhandeln. Allerdings vermisse er ein ebenso großes Engagement für Energiewende und Klimaschutz bei heimischen Infrastrukturprojekten, so Ottmar von Holtz in seiner Rede im Bundestag.

Haushaltsetat des Entwicklungsministeriums

Mehr Anstrengung für multilaterale Entwicklungsprogramme wie die "Globale Bildungspartnerschaft" forderte Ottmar von Holtz in der Haushaltsdebatte vom 12. September 2018 von der Bundesregierung. Außerdem müssten Initiativen verschiedener Bundesministerien besser koordiniert und mit einem gemeinsam bewirtschafteten Etat ausgestattet werden.

Etat Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Enttäuschend nannte Ottmar von Holtz in der Debatte um den Etat von Entwicklungsminister Müller die haushaltspolitischen Ergebnisse der zuvor gemachten Versprechungen des Ministers. Geld werde vor allem für Fluchtbekämpfung und kaum für die Bekämpfung von Fluchtursachen ausgegeben. Bildung, zivile Krisenbewältigung und Klimaschutz würden abgehängt.