Ottmar von Holtz MdL

stellvertretender Fraktionsvorsitzender
Sprecher für Hochschule, Erwachsenenbildung, Petitionsrecht

Förderung des Wissenstransfers zwischen Unternehmen und Hochschulen

Volker Bajus: Für ein modernes und innovatives Niedersachsen

Darum geht’s

Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur investiert insgesamt 2,5 Millionen Euro in Projekte zwischen Hochschulen und Unternehmen der Digital-, Kreativ- und Kulturwirtschaft. Ziel ist die Förderung des Wissenstransfers zwischen Unternehmen und Hochschulen.

Das sagen die Grünen

Volker Bajus, kulturpolitischer Sprecher

„Wir machen Niedersachsen fit für die Zukunft! Deswegen ist es unabdingbar, dass wir moderne und innovative Ideen aus den Hochschulen der Wirtschaft nahebringen. So kann anwendungsorientierter geforscht und interdisziplinär zusammengearbeitet werden und die Ideen können gleich in der Praxis ausprobiert werden.“

„Diese Branche ist mit ihren vielen Beschäftigten zentraler Bestandteil der niedersächsischen Wirtschaft. Mit unserer Förderung unterstützen wir also nicht nur den Wissenstransfer zwischen Unternehmen und Hochschulen, sondern sichern auch Arbeitsplätze. Unsere Förderung für die Kultur- und Kreativwirtschaft ist also doppelt gut angelegtes Geld!“

Zum Hintergrund

Seit September 2015 wurden mit EU- und Landesmitteln (davon 1,2 Millionen aus dem EU-Fonds EFRE und 1,3 Millionen durch das Land Niedersachsen) sieben innovative Projekte von Hochschulen und Forschungseinrichtungen finanziert. In ganz Niedersachsen sind nach einer Evaluation des Landes aus 2015 mehr als 65.000 sozialversicherungspflichtige Beschäftigte in der sogenannten Kultur- und Kreativwirtschaft tätig. Damit ist die Kultur- und Kreativwirtschaft ein zentraler Wirtschaftszweig in Niedersachsen.



Zurück zum Archiv