Ottmar von Holtz MdL

stellvertretender Fraktionsvorsitzender
Sprecher für Hochschule, Erwachsenenbildung, Petitionsrecht

TfN bekommt mehr Landesmittel

Foto: Hartmann

SPD Und Grüne im Landtag haben sich über eine Verteilung der zusätzlichen Mittel in Höhe von 800.000 Euro für die kommunalen Theater verständigt, die beide Parteien über die sog. Politische Liste in den Haushalt 2016 eingestellt hatten. Das TfN erhält jetzt noch mehr Mittel als ursprünglich angedacht.

Es ist kaum möglich, einen "gerechten" Verteilschlüssel für alle Theater zu ermitteln. Da aber das Theater für Niedersachsen in der Vergangenheit bei den Schlüsseln stets das Nachsehen hatte, ist es jetzt gelungen, den Schlüssel zumindest ein wenig so anzupassen, dass für das TfN ein ansehnlicher Betrag vorgesehen wird.

Für 2016 bekommt das TfN nach der neuen Vereinbarung 187.000 Euro zusätzlich zum bisherigen Landeszuschuss. Es wird nun Aufgabe der Politik sein, diesen Betrag zu verstetigen. Verhandlungen mit dem Finanzministerium hierüber werden bereits frühzeitig geführt.

Hintergrund sind Beschlüsse von SPD und Grünen im Landtag, die Kultur im ländlichen Raum zu stärken. Für kommunale und freie Theater, Musikförderung, Kultur und Denkmalpflege investiert die rot-grüne Regierungskoalition zusätzlich zu den Haushaltsansätzen der Landesregierung mehr als zwei Millionen Euro. Allein 800.000 Euro sind für die fünf kommunalen Theater in Niedersachsen, die Landesbühne Nord und das Göttinger Symphonieorchester vorgesehen. 


Aktionen & Kampagnen