Ottmar von Holtz MdL

stellvertretender Fraktionsvorsitzender
Sprecher für Hochschule, Erwachsenenbildung, Petitionsrecht

Staatspreis für Spitzenforschung in Niedersachsen

Ministerpräsident Stephan Weil vergibt den Staatspreis an die Professoren Bruce Allen, Alessandra Buonanno und Karsten Danzmann
Gast bei der Preisverleihung: MdL Ottmar von Holtz mit Ministerpräsident Weil und MdL-Kollegin Regina Asendorf
Der Saal des Galeriegebäudes am Schloss Herrenhausen, ein ehrwürdiger Ort für die Verleihung des Niedersächsischen Staatspreises

Dienstagabend im Galeriegebäude Herrenhausen in Hannover: Ministerpräsident Weil verleiht den Niedersächsischen Staatspreises. Geehrt werden Bruce Allen, Alessandra Buonanno und Karsten Danzmann für Ihren Beitrag zur Messung der Gravitationswellen. Alle drei sind Direktoren am Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik an der Leibniz Universität Hannover (Albert-Einstein-Institut, AEI). Der Laudator, Dr. Thomas Bührke, hat uns eindrucksvoll in die Welt der Physik entführt. Man hatte anschließend das Gefühl, verstanden zu haben, was Albert Einstein gemeint haben könnte. Eine gelungene Veranstaltung!

In seiner Dankesworte lies Prof. Danzmann die Ereignisse Revue passieren, als erstmals in der Welt (zumindest durch Menschen auf der Erde!) Gravitationswellen gemessen wurden. Es ist der 14. September 2015. Auf den Messgeräten des internationalen Forschungsverbundes LIGO-Virgo zeigen sich Daten, die die Forscherinnen und Forscher aufscheuchten.

Danzmann erzählt die Geschichte sehr anschaulich nach. Es wird deutlich: nur eine internationale Zusammenarbeit ermöglicht solche spektakulären Forschungsergebnisse. Und: es braucht bisweilen einen langen Weg und ein langes Durchhaltevermögen.

Die Ergebnisse wurden im Februar 2016 im Fachmagazin "Physical Review Letters" veröffentlicht. Der achtseitige Artikel hat mehr als tausend Autoren.

Im Internet berichteten mehrere Physik-Seiten über das Ereignis:

Bericht auf spektrum.de: Endlich – Gravitationswellen nach 100 Jahren gemessen
Bericht auf weltderphysik.de: Gravitationswellen erstmals direkt gemessen

Dort werden auch die Arbeitsweise der Messstationen gut erklärt. Eine davon steht im niedersächsischen Sarstedt zwischen Hannover und Hildesheim.


Aktionen & Kampagnen