Ottmar von Holtz MdL

stellvertretender Fraktionsvorsitzender
Sprecher für Hochschule, Erwachsenenbildung, Petitionsrecht

Gesetz zur Stärkung von Beteiligungsrechten an den Hochschulen

Rot-Grün in Niedersachsen stärkt die Beteiligungsrechte an den niedersächsischen Hochschulen. Hier informiere ich über die Novelle des Niedersächsischen Hochschulgesetzes (NHG). Kern des Gesetzes ist, die Rechte der verschiedenen Hochschulgruppen zu stärken.

Mehr zur NHG-Novelle


Ottmar von Holtz kandidiert für den Bundestag

Mit knapp 70% der Stimmen haben die Hildesheimer Grünen Ottmar von Holtz zu ihrem Kandidaten für die Bundestagswahl 2017 gewählt. Verantwortung für Fluchtursachen und deren Folgen übernehmen, Klimaschutz endlich ernst nehmen, unsere öffentliche Infrastruktur runderneuern - von Holtz hat sich eine Menge vorgenommen, was er auf Bundesebene bewegen möchte. 

von Holtz' Rede auf der Mitgliederversammlung

  • Besuch beim "Runden Tisch Asyl" in Bad Salzdetfurth

    Freitagnachmittag: Besuch mit Brigitte Pothmer beim "Runden Tisch Asyl" in Bad Salzdetfurth. Offene, engagierte Menschen, die ihre ganze Freizeit opfern, damit sich 60 Flüchtlinge - die meisten aus dem Sudan - in ihrer Stadt willkommen fühlen.

  • Straßenfest des Flüchtlingsrats

    Der Niedersächsische Flüchtlingsrat feiert dieses Jahr 30-jähriges Jubiläum. Bevor es im September die offizielle Feier gibt, gav es im Sommer schonmal ein Straßenfest für die MitarbeiterInnen und für Freunde und UnterstützerInnen des Flüchtlingsrats. Der Einladung zum Fest bin ich gerne gefolgt.

  • Petitionsausschuss informiert sich in Mainz

    Inforeise des Petitionsausschusses: wir besuchen den Bürgerbeauftragten des Landes Rheinland-Pfalz und treffen uns mit Mitgliedern des Petitionsausschusses des Landtages in Mainz. So erlangen wir wichtige Erkenntnisse, die wir in unsere Arbeit im Petitionsausschuss in Niedersachsen einbringen können.

  • Mit Weitblick gegen Gewalt an Frauen

    Das "Hildesheimer Aktionsbündnis 25.11.", das sich gegen Gewalt an Frauen einsetzt, hat eine Fotoaktion gestartet, mit welcher sich Prominente in Hildesheim gegen Gewalt aussprechen können. Gerne habe ich mich beteiligt, mit dem Aufruf, unsere Kinder darin zu stärken, "nein" sagen zu können.

  • Verein "Brücke der Kulturen" gegründet

    Die Initiative "Brücke der Kulturen" in Hildesheim habe ich von ihren ersten Anfängen an unterstützt. Jetzt haben wir es vollbracht: die "Brücke der Kulturen" in Hildesheim ist seit heute ein Verein!

  • Finanzierung der dritten Betreuungskraft in Krippen?

    Streit um das BAföG-Geld des Bundes

    Die CDU im Landtag wirft der Landesregierung Lippenbekenntnisse in Sachen Kompensation der Studienbeiträge vor - Ahnungslosigkeit pur, was den MWK-Haushalt und den Ausgleichsmechanismus der BaföG-Zahlungen betrifft. Es werden keine 110 Millionen Euro dem Hochschuletat des Landes entnommen.

  • Soziales Engagement der Studierenden gewürdigt

    Preisverleihung des Studentenwerks Hannover: soziales Engagement unserer Studierenden wurde gewürdigt - ob im Einsatz für Studis aus dem Ausland, für Studis mit Handicap, für Studis aus Arbeiterfamilien oder auch, mit viel Tatendrang die Gemeinschaft des Studierendenlebens zu fördern durch Unikino, Cafés u.ä., es ist eine Freude, zu sehen, wie sich junge Leute einsetzen!

  • Preisverleihung zum Pangea-Mathewettbewerb

    Preisverleihung an die Siegerinnen und Sieger des Pangea-Mathewettbewerbs, bei dem mit Mathematik auf spielerische Weise eine Gemeinschaft unterschiedlicher Schulformen geschaffen wird. Ein wirklich toller Wettbewerb, den ich gerne unterstütze.

  • Besuch bei der Servicestelle Offene Hochschule

    Besuch bei der Servicestelle Offene Hochschule (OHN). Es ist viel passiert im ersten Jahr. Das Projekt, niedersächsische Hochschulen für neue Zielgruppen zu öffnen - insbesondere für die beruflich Qualifizierten - finde ich sehr unterstützenswert. Es kann auch einen guten Beitrag zur Qualifizierung von Unternehmensnachfolgern leisten.

  • Neustart der Dialoginitiative "Geschlechtergerechte Hochschulkultur"

    Neustart der Dialoginitiative "Geschlechtergerechte Hochschulkultur". Ein weiterer Baustein rot-grüner Hochschulpolitik. Am Ende muss auch vor Ort in den Hochschulen etwas davon ankommen.

Pressemitteilungen zum Thema Wissenschaft & Kultur

  • Fahrplan zum Neustart der Landeszentrale für politische Bildung wird konkret

    Julia Willie Hamburg: Niedersachsen freut sich auf die neue Landeszentrale!

    „Der Neustart der Landeszentrale bietet die Chance, politische Bildung neu zu denken. Die zentrale Aufgabe der neuen Landeszentrale wird es sein, die guten, erprobten Formate und Konzepte der Bildungsträgerlandschaft zu vernetzen, Lücken zu identifizieren und Impulse zu geben. Es gilt, weiße Flecken und aktuelle Themen zu identifizieren. Die neue Landeszentrale wird keine starre Behörde, sondern eine smarte und kreative Denkfabrik“, so Julia Willie Hamburg.

  • Niedersächsisches Mediengesetz

    Heere: Rot-Grün stärkt Versammlung der Medienanstalt

    „Die Anhörung zum neuen Mediengesetz hat hervorragende Anregungen erbracht. Unsere Änderungsvorschläge ermöglichen es, die Souveränität der Landesmedienanstalt erheblich zu stärken. So soll die NLM-Versammlung deutlich mehr Kompetenzen zur Sicherung der Meinungsvielfalt bei Rundfunkveranstaltern, bei der Verlängerung von Frequenzen und Kabelzuweisungen sowie bei der Ausschreibung des Direktors der Medienanstalt erhalten.“

  • Zensurforderung für Staatsoper unerträglich

    Bajus: CDU schadet der Kultur im Land

    „Die Zensurforderung der CDU ist unerträglich. Die Zeiten eines obrigkeitsstaatlich gelenkten Kulturbetriebs, in dem Behörden die Inhalte vorgeben, sind glücklicherweise seit langem Geschichte. Das scheint noch nicht bei allen in der CDU angekommen zu sein.“

  • Kulturpaket für Niedersachsen

    Bajus: Rot-Grün stärkt Kultur vom Harz bis ans Meer

    Mit einem Kulturpaket unterstützt Rot-Grün das Engagement der Kulturverbände und Kultureinrichtungen in ganz Niedersachsen. Dafür werden knapp zwei Millionen Euro zusätzlich für Theater, Bibliotheken, Musik, Kunst und Museen zur Verfügung gestellt.

  • Niedersächsisches Hochschulgesetz

    Von Holtz: Mehr Flexibilität für Studierende – mehr Regelungen für Gute Arbeit

    „Wir sorgen für mehr Flexibilität bei den Anwesenheitspflichten von Studierenden und ermöglichen Ihnen damit mehr Freiräume. Außerdem verbessern wir die Beschäftigungsbedingungen der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an den Hochschulen“, so Ottmar von Holtz.

Im Landtag

Aktionen & Kampagnen