Praktikumsplatz im Bundestagsbüro frei

Praktikumsplatz im Bundestagsbüro frei

Für den Aufgabenbereich Entwicklungspolitik und Zivile Krisenprävention suche ich ein*e Praktikant*in. Das Praktikum in meinem Berliner Büro läuft vom 6. Januar bis 3. April 2020.

Internationale Polizeimissionen – Rede im Bundestagsplenum

Internationale Polizeimissionen – Rede im Bundestagsplenum

Die Einsätze von Polizistinnen und Polizisten in internationalen Krisengebieten sind wichtig für nachhaltige und zivile Konfliktlösungen. Die Bundesregierung muss mehr Kräfte entsenden und endlich längst beschlossene Maßnahmen umsetzen, damit sie leichter als bisher als Peacekeeper in aller Welt arbeiten können.

“Der BDS-Bewegung entschlossen entgegentreten” – Persönliche Erklärung zur Abstimmung im Bundestag

“Der BDS-Bewegung entschlossen entgegentreten” – Persönliche Erklärung zur Abstimmung im Bundestag

Die Bewegung BDS (“Boykott, Desinvestition, Sanktionen”) zielt auf eine Isolierung Israels u.a. durch den Boykott israelischer Waren ab. In diesem Rahmen kommt es immer wieder zu antisemitischen Äußerungen. Die Grünen haben zusammen mit Union, SPD und FDP einen Antrag im Bundestag verabschiedet, der die Solidarität mit Israel unterstreicht und der BDS-Bewegung eine Absage erteilt. Ottmar von Holtz gab dazu eine persönliche Erklärung ab, die seine Motive für das Abstimmungsverhalten erläutert.

Mädchen in Krisen- und Konfliktgebieten

Mädchen in Krisen- und Konfliktgebieten

Gut ausgebildete Mädchen sind weltweit ein Garant für eine friedliche Entwicklung. Darum ist es besonders schlecht, dass Mädchen in Krisen- und Konfliktregionen oft als erste vom Schulunterricht ausgeschlossen sind. Die Bundesregierung muss Bildung und Gesundheit von Mädchen konsequent und ausreichend finanziert fördern,

Günter Nooke belastet die deutsche Afrikapolitik und sollte gehen

Günter Nooke belastet die deutsche Afrikapolitik und sollte gehen

Der Afrikabeauftragte Günter Nooke hat versucht, kritische Stimmen mundtot zu machen. Die Vorwürfe der Einschüchterung einer jungen Wissenschaftlerin hat die Bundesregierung nicht ausgeräumt, so Ottmar von Holtz in der Auswertung seiner Kleinen Anfrage.

Versöhnung mit Namibia – Rede im Deutschen Bundestag

Versöhnung mit Namibia – Rede im Deutschen Bundestag

Grundlage des deutschen Kolonialismus sei blanker Rassismus gewesen, so Ottmar von Holtz. Eine schlimme Folge der Überlegenheits-Fantasien sei der Völkermord an den Herero und Nama gewesen. Deutschland müsse sich endlich dafür entschuldigen, forderte der Grünen-Politiker und gebürtige Namibier.